Beitragsbild Online-Seminar Bilder

Digitales Angebot „Bilder lesen lernen“

Der Treff der Generationen hat für seine Gäste und den Teilnehmer*innen des SeniorenNetzwerk Bocklemünd-Mengenich, ein digitales Angebot erstellt.

Die Veranstaltung soll älteren Menschen die Möglichkeit geben, Themen der bildenden Kunst kennenzulernen, wie z. B. Bibelillustration, Allegorien und Landschaften.
Bei Interesse, dass digitale Angebot zu sehen, melden Sie sich bei Jörg Paschke 0221 – 95 15 40 49 oder drh@quaeker-nbh.de.

Maske auf

Collage “Maske auf!”

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Freunde vom Quäker Nachbarschaftsheim!

Wir möchten auch in der Corona-Zeit unsere Gemeinschaft und den Zusammenhalt, der unser Bürgerzentrum prägt, nach außen sichtbar machen. Dazu möchten wir eine große „Maske auf!“-Collage erstellen. Hiermit rufen wir alle Besucherinnen und Besucher des Quäker Nachbarschaftsheim dazu auf, uns ein Selfie zu schicken, wie Sie/ihr den Mund-Nasen-Schutz tragt. Wir gehen davon aus, dass Sie/ihr mit der Veröffentlichung eures Fotos durch das Quäker Nachbarschaftsheim einverstanden seid.

Schickt das Foto entweder über
WhatsApp / Signal: 01575_7066969
E-Mail: ot@quaeker-nbh.de
Instagram: ot.quaeker

Mundmasken

Mundmasken im Quäker Nachbarschaftsheim

Johanna und Elisabeth, zwei Ehemalige der Übermittagsbetreuung, ließen in der vergangenen Woche die Nähmaschinen glühen und haben „Mundmasken“ genäht. Die Masken sind bei 60 Grad waschbar und haben eine Tasche für eine zusätzliche Filtereinlage. Jeder Bedürftige, der eine Maske benötigt, kann sich von Montag bis Freitag, 10-15 Uhr, ein Exemplar im Quäker Nachbarschaftsheim, Norbert-Burger-Bürgerzentrum abholen. Wir bitten um eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 0221/95154014, um eine kontaktlose Übergabe zu gewährleisten.

Wir sind für euch da Collage

Wir sind für euch da!

Offene Türe für Kinder und Jugendliche:

  • Für Kinder: täglicher Newsletter mit Tipps und Tricks gegen Langeweile (Anmeldung: uemb@quaeker-nbh.de)
  • Für Jugendliche: Instagram (Videos, Challenges, Live Chats, Quiz u.v.m.)
  • Für Kinder und Jugendliche: tägliche Erreichbarkeit über 0157-57066969 (telefonisch oder WhatsApp)
  • Für Kinder: digitales Angebot via Zoom (Montag bis Freitag, 09.00 – 11.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr). Das Angebot wird partizipativ mit den Kindern erarbeitet. Vom gemeinsamen Frühstück bis hin zu künstlerischen Workshops, gemeinsamen Spielen etc.)
  • Zwischen 10 – 15 Uhr: kontaktlose Ausleihe von Gesellschaftsspielen
  • Unser Angebot wird nach und nach erweitert

Seniorenarbeit/ Freunde alter Menschen:

  • Organisation von Einkaufshilfen
  • Kontaktaufnahme zu den alten Menschen (FAM) und älteren Besuchern vom Quäker (sofern Telefonnummer vorhanden), nachfragen wie es geht und ob Hilfe benötigt wird – Kontakt wird in den nächsten Wochen kontinuierlich weitergeführt
  • Aushang erstellt (von einer Freiwilligen) und ausgehängt für das Seniorenwohnhaus der GAG in der Mechternstraße 27 in Absprache mit Frau Ebinger (GAG) wegen Hilfe für den Einkauf/Medikamente
  • Zusätzlich neue Telefonkontakte für die alten Menschen vermittelt mit neuen Freiwilligen, die jetzt bei Corona helfen wollen

Kindertagesstätte und Familienzentrum:

  • Jede Gruppe trifft sich 3x in der Woche mit den Erziehern zum Morgenkreis in einer Video-Konferenz, um den persönlichen Kontakt zu halten und den Kindern Sicherheit durch die Einhaltung ihres Tagesablaufs zu geben. Durch Mitmachspiele werden sie zur Interaktion aufgefordert.
  • Im Quäker TV-Youtube-Kanal (nicht öffentlich) werden täglich neue selbst aufgenommene Videos (Geschichten, Lieder, Spiele, regelmäßige Quäker-Show, Beiträge der Kinder) eingestellt.
  • In einem Speicher werden verschiedene Ordner mit Anregungen und Ideen für Kinder und Eltern hinterlegt (Spiele, Bastelideen, Rezepte, Bewegung, Vorschulangebote, Infos…) und stetig weiterbefüllt.
  • Jede Woche gibt ein Motto den Rahmen vor. Kommende Woche gibt es Aktionen und Angebote zum Thema „Frühling“. Für eine Pflanzaktion können die Kinder vor der Kita von einer Wäscheleinen Samentütchen pflücken, zu Hause pflanzen und das Wachstum dokumentieren.
  • Alle ErzieherInnen und die Kita-Leitung stehen Eltern jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ambulante Erziehungshilfen und Arbeit mit geflüchteten Menschen:

Als Schwerpunkträger für ambulante Erziehungshilfen in zwei Sozialräumen der Stadt Köln bieten wir weiterhin unsere Hilfen an. Zum Teil werden die Hilfen telefonisch oder per Videochat durchgeführt, aber die meisten Hilfen finden aus gegebenen Gründer immer noch „face to face“ statt. Auch mit in Unterkünften für geflüchtete Menschen wohnenden Familien stehen wir im Telefon-/ Videochatkontakt. Aber auch hier besuchen für die Familien in Ausnahmesituation noch persönlich.