1700 Jahre jüdisches Leben in Köln

Am 11. Dezember 321 erlässt der römische Kaiser Konstantin ein Edikt (Gesetz). Es legt fest, dass Juden städtische Ämter in der Kurie, der Stadtverwaltung Kölns, bekleiden dürfen und sollen. Dieses Edikt belegt eindeutig, dass jüdische Gemeinden bereits seit der Spätantike wichtiger integrativer Bestandteil der europäischen Kultur sind. Eine frühmittelalterliche Handschrift dieses Dokuments befindet sich heute im Vatikan und ist Zeugnis der mehr als 1700 Jahre alten jüdischen Geschichte in Deutschland und Europa. (Quelle: www.2021jlid.de)

//

Wir vom Quäker Nachbarschaftsheim wollen dazu beitragen für unsere Besucher*innen jüdisches Leben in Köln sichtbar und erfahrbar zu machen. Als Bürgerzentrum ist es Teil unseres Selbstverständnisses im Rahmen unserer Sozialen Arbeit Aufklärungsarbeit zu leisten, Vorurteile abzubauen und Antisemitismus entgegen zu treten – jeden Tag.

//

Im Festjahr 2021 wird es verschiedene Aktionen über das ganze Jahr verteilt geben. Diese richten sich – digital und analog – an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Unsere Liste wird stetig erweitert und auch den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie angepasst. Hier auf unserer Homepage können Sie sich über aktuelle und geplante Aktionen informieren. Sie möchten sich beteiligen? Sprechen Sie uns gerne an: info@quaeker-nbh.de

Schalom & Alaaf

Führung Synagoge

Führung jüd. Friedhof

Meet a Jew