Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) gesucht!

Das Quäker Nachbarschaftsheim (e.V.) ist ein Bürgerzentrum und Träger der freien Jugendhilfe. Wir arbeiten weltanschaulich und politisch unabhängig.

Für den Arbeitsbereich Ambulante Hilfen zur Erziehung suchen wir ab sofort eine

 

Sozialpädagogische Fachkraft (m / w / d)
mit abgeschlossenem Studium
und Berufserfahrung in der Arbeit
mit Kindern, Jugendlichen und Eltern

 

Darüber hinaus wünschen wir uns  eine-/n Mitarbeiter, der/die

  • Sowohl selbständig, als auch im Team arbeiten kann
  • Zeitlich relativ flexibel einsetzbar ist
  • Nach Möglichkeit eine systemische Ausbildung mitbringt
  • Fremdsprachenkenntnisse in die Arbeit einbringen kann
  • Erfahrungen im Berichtwesen mitbringt

Ihre Arbeitsfelder:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)
  • Flexible Hilfen (FLEX)
  • Individuelle Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (INSPE)
  • Sozialraumarbeit (bspw. Teilnahme an Sozialraumteamsitzungen, Mitarbeit in Sozialraumprojekten)

Wir bieten:

  • Festanstellung (Stundenumfang 30-35 Stunden), unbefristet
  • Bezahlung nach TVÖD
  • Arbeitgeber finanzierte private Altersversorgung
  • Intensive Einarbeitung
  • Ein erfahrenes Team
  • Regelmäßige Supervision
  • Jobticket

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen können Sie gerne per E-Mail, aber auch per Post an obige Adresse, zu Händen Frau Wenzel, senden.

Flyer Yoga für Geflüchtete

Yoga für Geflüchtete

Die Kurse werden von ausgebildeten Yoga Lehrerinnen ehrenamtlich geleitet und von Dolmetscherinnen begleitet.

Der Kurs richtet sich in erster Linie an die ukrainischen Besucher*innen vom „Treffpunkt“ und ist für diese kostenlos. Alle anderen Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen und wir bitten um eine kleine Spende. Diese kommt den Menschen aus der Ukraine zugute. Yogamatten sind vorhanden. Wir freuen uns auf euch!

Lecker Kaffee to Go

Lecker Kaffee

Seit Anfang März heißt es wieder jeden Dienstag ab 15 Uhr: „Lecker Kaffee – das Café für Freund*innen und Nachbar*innen im Quäker Nachbarschaftsheim“

Aufgrund der aktuellen Lage noch immer in der „To Go“-Variante: draußen vor dem Doris-Roper-Haus oder bei schlechtem Wetter als Fensterverkauf.

Alle Einnahmen des Lecker Kaffee kommen Projekte des Quäker Nachbarschaftsheim für geflüchtete Menschen zugute.