Dancebattle_Vol. 3

CREATE NEW STYLES VOL.3 Das Dancebattle für Kinder und Jugendliche im Quäker Nachbarschaftsheim – am 27.10.2019

Zum dritten Mal in diesem Jahr findet das Dancebattle CREATE NEW STYLES in der OT Quäker statt.

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 24 Jahren können in den Kategorien „All Styles“ und „Hip Hop“ ihr tänzerisches Können unter Beweis stellen. Der Kostenbeitrag für Tänzer_innen und Besucher_innen beträgt 2 € . Weitere Informationen und Neuigkeiten bekommt ihr auch auf unserer Instagram-Seite: @create_new_styles

 

Sozialpädagogische Fachkräfte für unseren Honorarkräftepool gesucht

Für den Honorarkräftepool, der unsere festangestellten MitarbeiterInnen in unserem Arbeitsbereich „Ambulante Hilfen zur Erziehung“ bei Bedarf unterstützt, suchen wir aktuell wieder

Sozialpädagogische Fachkräfte

mit abgeschlossenem Studium (Bachelor)
und möglichst Erfahrung in der Arbeit
mit Kindern, Jugendlichen und Eltern

Ein Einsatz kann nicht sofort zugesichert werden, würde aber in Zeiten hoher Anfragenzahlen oder bei besonderen Anfragekriterien (in Bezug auf Sprachkenntnisse, Alter, Geschlecht, Zusatzqualifikationen o. Ä.) mit Ihnen individuell abgesprochen werden.

Fragen oder Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie gerne an:

Martina Rosenthal
Koordinatorin der ambulanten
Erziehungshilfen im
Quäker Nachbarschaftsheim e.V./
Norbert-Burger-Bürgerzentrum
Kreutzerstraße 5-9
50672 Köln
Tel.: 0221 / 82 32 82 01
Fax: 0221 / 35 63 963
E-Mail: hze@quaeker-nbh.de

Judotraining pausiert!

Trainersuche – Unser Judoangebot muss pausieren.

Da unser Judotrainer aufgrund einer beruflichen Veränderung den Judoverein verlassen hat und wir bisher noch keinen Ersatz gefunden haben, wird das Training für beide Gruppen ausgesetzt. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt werden wir uns melden.

Eingang Kita und Familienzentrum

Pädagogischer Themenabend “Trotz und Eigensinn” – Wutanfälle in früher Kindheit

„Trotz und Eigensinn“ – Wutanfälle in früher Kindheit

Montag, 23.09.19 19.30 – 21.45 Uhr
Dozentin: Irmgard Boos-Hammes, Dipl.-Sozialpädagogin

Trotz ist vermeidbar, mit dem Eigen(en)sinn unserer Kinder müssen wir leben – wie anstrengend auch immer es sein mag. Was aber unterscheidet Trotz von Eigensinn, und wie kann ich Trotzanfällen vorbeugen und dem eigensinnigen Ver­halten meines Kindes begegnen?